Bildelement Festzeitung und Programmheft
image

Programmhefte Kultur

Bei vielen kulturellen Anlässen ist es eine schöne und wichtige Tradition, dass dem interessierten Publikum eine weiterführende Information in Form eines Programmhefts gereicht wird. Ein solches Programmheft können Sie heutzutage vergleichsweise einfach selber und von zu Hause aus gestalten und in kurzer Zeit produzieren lassen.

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts etwa gab es begleitende Druckerzeugnisse nur in Form eines Theaterzettels, auf dem Autoren und Mitwirkende vermerkt waren, sowie unter Umständen ein Textbuch zum Mitlesen während der Veranstaltung. Besonders bei Opern, in denen der Text nur schwer verständlich ist, oder beim Fehlen von Text wie beim Ballett war dies nützlich.

Seitdem der Zuschauerraum in den Theatern vollständig abgedunkelt wurde, konnte das Programmheft nur unter großen Mühen noch mitgelesen werden, und meist genügte daher eine Zusammenfassung der Handlung. Außerdem hatten Theater- und Konzertveranstalter ein Interesse an einem jeweils individuellen Programmheft, das auf spezifische Veranstaltungen oder Reihen zugeschnitten war. Das Publikum schätzte Programmhefte als Erinnerungsstücke an vergangene Anlässe und war gerne bereit, dafür Geld auszugeben. Aus diesem Grund bürgerte sich im 20. Jahrhundert das Programmheft wie man es heute kennt mit Handlungszusammenfassungen, Erläuterungen und Künstlerinformationen ein. Bei wechselnder Besetzung wird meist ein loser Besetzungszettel mit den Namen der Mitwirkenden in das jeweilige Programmheft eingelegt.

Solche kulturellen Veranstaltungen, für die sich die Produktion eines Programmhefts in kleineren oder auch größeren Stückzahlen lohnt, können heutzutage beispielsweise Theateraufführungen – auch Schul-, Laien oder Lehrertheater –, Filmfestivals, klassische Konzerte oder auch Festivals mit Pop- oder Rockmusik, Lesungen etc. sein, bei denen das Publikum aus dem Programmheft wichtige Hintergrundinformationen erfährt, z.B. über den zeitlichen Ablauf, das umgebende Ambiente, die teilnehmenden Akteure/Künstler/Schauspieler/Musiker etc. Gerade der Digitaldruck mit seinen lohnenswerten Preisstaffelungen für Kleinauflagen bis hin zu Kleinstauflagen und seiner relativ kurzen Produktionszeit bietet phantastische Möglichkeiten, individuelle Programmhefte gestalten und realisieren zu können, die hohen Ansprüchen genügen.

Programmhefte gestalten leichtgemacht

Bei der Konzeption eines derartigen Programmhefts hilft Ihnen unsere kostenlose Software schobuk, die leicht verständlich und einfach in der Handhabung professionell und trotzdem unkompliziert ein Programmheft gestalten hilft. Sie benötigen keinerlei Fachkenntnisse für die Bedienung komplizierter Text- und Bildverarbeitungsprogramme, die in der Anschaffung meist auch noch recht kostspielig sind. Um Ihr Programmheft gestalten zu können, nutzen Sie stattdessen nur die intuitiv zu verstehenden Bild- und Texteditoren, die Ihnen bei der Platzierung der Texte und Bilder helfen. Bei Bildern, deren Bildqualität nicht ausreichend gut ist, warnt Sie das System und Sie können Ihr Programmheft schlimmstenfalls noch einmal neu gestalten. Das alles spart Geld, Zeit und Nerven.

Sollten Sie Ihr Programmheft aber bereits mit einer professionellen Software layoutet haben, können Sie dies natürlich genauso gut nutzen. Für die endgültige Produktion Ihres Programmhefts benötigen wir nur eine druckfertige PDF-Datei von Ihnen!

Programmhefte drucken

Ein weiterer enormer Vorteil sind die durch unsere Produktionsangebote möglichen variablen Auflagenhöhen, die Sie in puncto Programmheft noch unabhängiger bei der Gestaltung und Konzeptionierung machen. Theater, die wissen, dass zum Beispiel Inszenierungen von Klassikern immer auch Schulklassen und somit mehr Besucher anziehen, können hierfür andere Stückzahlen ordern als z.B. für weniger bekannte zeitgenössische Stücke. Veranstalter von Open-Air-Festivals können noch relativ kurzfristig bei konstanten Großwetterlagen auf die Wetterprognosen reagieren und nachordern oder erst relativ spät erst die Druckfreigabe für das aktuelle Programmheft erteilen.

Programmhefte finanzieren

Ein Tipp zum Schluss: Die Einnahmen über Gebühren für Programmhefte decken oftmals nicht die Druckkosten. Sogar bei einem so preisoptimierten Angebot wie dem unsrigen kann es schlimmstenfalls sein, dass ein Zuschuss benötigt wird. Um das finanzielle Budget für die Realisierung zu erhöhen, können Sie versuchen, zusätzliche Einnahmen über Anzeigenschaltungen von lokalen Unternehmen und Organisationen in Ihrem Programmheft zu generieren. Die Software schobuk bietet Ihnen –vornehmlich zu Testzwecken – die Möglichkeit, eine von der Auflösung her reduzierte Datei des fertigen Endprodukts zu erstellen, eine kostenlose Testdruck-PDF des Programmhefts, in der Platzhalter für Anzeigen eingebaut sein könnten. Mit dieser Vorabversion kann man potenzielle Anzeigenkunden gezielt ansprechen, denn aus ihr lässt sich bereits gut erkennen, dass das Endprodukt, das fertige Programmheft, ein qualitativ hochwertiges Druckerzeugnis sein wird, in dem jede Anzeige gut aufgehoben ist.